Chiropraktik / Osteopathie

 

Chiropraktik und Osteopathie sind Behandlungsmethoden, die mit sanften manuellen Techniken Funktionsstörungen des Bewegungsapparates behandelt und orthopädischen Problemen vorbeugt. Ziel ist es, Schmerzen zu lindern und die normale Beweglichkeit und Funktion der Wirbelsäule, der Gelenke sowie der Muskulatur wieder herzustellen.

 

Wir unterstützen Hund, Katze und Pferd.

 

Ob Sport- oder Freizeitpferd, Rentner oder Fohlen, der Körper unserer Pferde ist täglich großen Beanspruchungen ausgesetzt. Durch eine kompetente Diagnostik sowie die sanfte chiropraktische/osteopathische Behandlung erhalten wir die Leistungsfähigkeit sowie die Gesundheit unserer 4-Beinigen Partner. 

Hunde spielen eine große Rolle in unserem Leben, als Begleiter beim Laufen oder Reiten, im Hundesport wie auch im Alltag beim Gassi gehen.  Durch die Chiropraktik und Osteopathie können wir unseren Begleiter lange körperlich fit und gesund an unserer Seite haben.

Die Bedeutung der Osteopathie und Chiropraktik liegt im Auffinden und Behandeln von Ursachen und Beschwerden. Mit geschulten Händen ertastet der Therapeut Funktionsstörungen, löst diese und hilft somit dem Körper, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Alle Bereiche des Körpers stehen direkt oder indirekt miteinander in Verbindung. Aus diesem Grund können Störungen zu Beschwerden in unterschiedlichen Körperregionen führen. 

 

Der Therapeut benutzt den Bauplan des Körpers, die Anatomie und seine Hände, um Blockaden und Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und aufzulösen, denn Leben ist Bewegung. Und wo Bewegung fehlt können Krankheiten entstehen. Das fängt in jeder einzelnen Zelle an und betrifft am Ende den ganzen Körper. So behält der Therapeut den Blick auf die einzelnen Bausteine des Körpers, ohne die Sicht auf das Ganze zu verlieren.

 

Unser Körper besitzt die Fähigkeit, Kompensationsmechanismen zu entwickeln, die einerseits gestörte Strukturen schonen und andererseits das Funktionieren des Gesamtorganismus gewährleisten. Summieren sich nun im Laufe der Zeit viele kleine oder größere Einschränkungen, überfordern diese in der Summe die Selbstregulation des Körpers. So kommt es zu Haltungsveränderungen, Erkrankungen und Schmerzen. Dabei kann eine kleine Bewegungseinschränkung in einem der körpereigenen Systeme wie der berüchtigte Tropfen wirken, der das Fass zum Überlaufen bringt.

 

Chiropraktik und Osteopathie werden von Martina Görlich und Sara Pfeifer durchgeführt.